A-4020 Linz | Museumstraße 17 | T: +43 732 730 093

A-1030 Wien | Marxergasse 34 | T: +43 1513 0800 | Anwaltssprechstelle

A-4311 Schwertberg | Bachstraße 20c | T: +43 7262 53555 | Filiale

Impressum

© Poduschka Anwaltsgesellschaft MBH

Von Audi entwickelter 3,0 l Motor

Betroffen sind die 3 l und die 4,2 l Motoren der Abgasnormen Euro 5 und Euro 6, die von Audi für A4, A5, A6 und A8 gebaut wurden. Die Antriebe wurden auch in die Audis SUV – Modelle Q5 und Q7 verbaut – so wie im VW Tuareg und den Porsche Modellen Cayenne, Panamera und Macan.

Betroffen sind die 3 l und die 4,2 l Motoren der Abgasnormen Euro 5 und Euro 6, die von Audi für A4, A5, A6 und A8 gebaut wurden. Die Antriebe wurden auch in die Audis SUV– Modelle Q5 und Q7 verbaut – so wie im VW Tuareg und den Porsche Modellen Cayenne, Panamera und Macan.

Für die Betroffenheit der Modelle von 2014 bis Ende 2018 liegen uns die vom Handelsblatt veröffentlichten Bescheide vor, aus dem Bericht der Untersuchungskommission ergibt sich jedoch, dass auch Modelle, die in den Jahren zuvor gebaut wurden (circa ab 2009) betroffen sind.

Seit die deutsche Zeitung Handelsblatt am 5. August 2019 die Rückrufbescheide betreffend diese Fahrzeuge veröffentlicht hat, ist auch für jene Autobesitzer der oben genannten Modelle klar, dass ihre Fahrzeuge vom Rückruf betroffen sind, obwohl sie noch keine Rückrufbescheid erhalten haben.

Nach den uns vorliegenden Informationen werden die Rückrufbescheide vom Kraftfahrbundesamt (KBA) erst dann verschickt, wenn Audi signalisiert, dass das Software Update bereit ist.

Wie beim EA189 Motor wird vielfach von gravierenden Problemen nach dem Software Update berichtet (zB www.motor-talk.at). 

 

Hier ist noch keinerlei Verjährung eingetreten und empfehlen wir dringend eine Klagsführung. Ob auf Rückabwicklung oder Wertminderung geklagt wird, sollten wir in einem individuellen Gespräch klären.

 

Wir haben für Besitzer solcher Motoren schon eine zweistellige Anzahl an Klagen eingebracht, Der Zufriedenheitslevel unserer Kunden ist noch höher als beim EA 189 Motor.

 

Falls eine Rechtschutzversicherung besteht, muss sie auch decken.

 ​